Handelsblatt: Empörung über Holocaust-Leugner in rumänischer Regierung

In seinem Artikel zeigt das Handelsblatt deutlich wofür es steht. Aber sollte man eine derartig markanten Fall nicht genauer betrachten?

Überschrift:

Empörung über Holocaust-Leugner in rumänischer Regierung

Dann die Erläuterung der Überschrift…

Die Aufnahme eines mutmaßlichen Holocaust-Leugners in die rumänische Regierung des Ministerpräsidenten Ponta sorgt für große Empörung – und weckt Zweifel an der EU-Tauglichkeit des Landes.

Der Mann ist nurnoch ein „mutmaßlicher“ Holocaust-Leugner…

Sova hatte im März 2012 behauptet, während des Weltkrieges sei auf rumänischem Boden „kein Jude zu Schaden gekommen“.

Er hat den Holocaust also nicht einmal direkt geleugnet sondern besten Falls für Rumänien geleugnet und hier bei ist ebenfalls nicht klar ob es nicht im doppelten Sinne gemeint ist denn die rumänischen Juden können immerhin auch außerhalb des Landes getötet oder anderweitig zu Schaden gekommen sein, so wie man auch Juden aus Spanien oder Italien nach Deutschland gebracht hat.

Von wem stammt also nun diese Anschuldigung?

Der Zentralrat der Juden hat erhebliche Zweifel an der EU-Tauglichkeit Rumäniens angemeldet.

Also der deutsche Ableger der zionistischen Lobby wie es Sie auch in den USA mit AIPAC oder der „Anti Defamation League“ gibt und welche momentan massiv gegen Iran & Syrien mobil macht, also direkt Krieg und militärische Intervention befürwortet.

„Die EU und die Bundesregierung sollten der rumänischen Regierung rasch deutlich machen, dass ganz Europa besonders kritisch auf diesen skandalösen Fall blickt“

Tut Europa dass denn? Und vor allem ist Rumänien nicht Teil von Europa? Wer gibt der EU und der Bundesregierung zudem das Recht für ganz Europa zu sprechen?

Der Sozialist Sova war im Zuge der rumänischen Regierungskrise vergangenen Montag zum Minister für die Beziehungen zum Parlament ernannt worden.

Man macht einem Sozialisten diese Vorwürfe…

Sova selbst erklärte, seine Äußerungen seien „entstellt“ und „aus dem Zusammenhang“ gerissen worden, er habe nie die Absicht gehabt, den Holocaust in Rumänien zu leugnen.

…der sich gegen diese Art der Interpretation wehrt und dessen Ansichten an einem konkreten Beispiel festgemacht werden:

Sova bestritt insbesondere einen Vorfall am 29. Juni 1941, bei dem mehr als 13.000 Juden, vielleicht sogar 15.000, von rumänischen Soldaten, Polizisten und Zivilisten ermordet wurden.

Ist es noch normal dass das Handelblatt die Holocaustleugnung bereits in der Überschrift als Fakt führt und ein konkretes Ereignis gleich zur Verallgemeinerung für den ganzen Holocaust und ganz Rumänien herhalten muss um ganz Europa gegen Rumänien aufzuwiegeln?

Eine weitere Ironie sticht ins Auge: die Antisemitismus Vorwürfe versuchen immer zu suggerieren dass wer Antisemit ist auch Nazi ist
aber ein Sozialist steht den „braunen“ Nazis wohl kaum so nahe wie gerne suggeriert:

Graumann vermutet allerdings weit mehr rechtsextreme Tendenzen in Europa als bisher bekannt. „Eine neue braune Pest scheint sich in einigen europäischen Regierungskreisen breit zu machen“, sagte er.

Wie Anfangs bereits angedeutet steht der „Zentral Rat der Juden in Deutschland“ einem Eingreifen im Iran positiv gegenüber allerdings…

„Dass ein Holocaust-Leugner in die Regierung aufgenommen wurde, ist schändlich und unmoralisch. Dringend stellt sich daher die Frage, inwieweit Rumänien tatsächlich in der europäischen Wertegemeinschaft angekommen ist“, sagte Zentralratspräsident Dieter Graumann Handelsblatt Online.

…beruft man sich bei Rumänien wieder auf die europäischen Werte, die laut EU(welche man wie bereits oben angedeutet als Repräsentanz Europas sieht) Frieden zwischen den Völkern sichern sollen und Kriege vermeiden sollen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Außenpolitik, Medien abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s