Wikileaks in Geldnot

Ein teilweise merkwürdiger Bericht über Wikileaks interne Geldvergabe soll Spender motivieren über ein neues Spenden-Gateway des französischen Finanzdienstleister Carte Bleu unter Schirmherrschaft der französische Fonds de Défense de la Net Neutralité (Fond zur Verteidigung der Netzneutralität) einen Gesamtbetrag von einer Million Euro zur Deckung jeglicher Kosten zusammen zutragen, so ein Artikel auf heise.de.
Wikileaks selbst verkündet auf der eigenen Website das es sich gezwungen sieht Veröffentlichungen solange einzustellen bis wieder eine finanzielle Basis gegeben sei.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Netzpolitik abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s